Home
A bisserl was über uns
Steckbrief Peter Volkmann
Steckbrief Sascha Eibisch
Steckbrief Stephan Kreissl
Bisher erschienene Singles
Single Cover
Bisher erschienene Alben
LP / CD Cover
Autogrammkarten
Fotos
Relax & Freunde
Videos & Links
Relax im TV
Da samma demnächst...
Kontakt














































"Immer sche relaxed bleim", so heißt nicht nur das neue Album von RELAX, dies ist auch das Motto des Leadsängers Peter Volkmann.
1981 als die Gründungsmitglieder Peter Volkmann ( Drums und Gesang ), Klaus Scheldt ( Bass ) und Dieter Klier ( Keyboards ) noch zusammen in der Coverband "Spy" ihr musikalisches Können unter Beweis stellten, verließ sie von Heute auf Morgen ihr Gitarrist und stellte die Jungs vor ein größeres Problem.
Ein entsprechend guter Gitarrist war zu dieser Zeit leider nicht frei. So nahmen sich Peter, Klaus und Dieter vor, ins Tonstudio zu gehen, 100 Songs zu schreiben, aufzunehmen und sie dann anderen Künstlern anzubieten.
Den Einen oder Anderen Song müssten wir doch los werden, so der einstimmige Tenor. Gesagt, getan. Der erste Titel, den sie aufnahmen war eine Coverversion des Bilgeri / Ponger Hit´s "It´s a Video Life", der bei ihnen "I wui Radio hör´n" hieß.
Mit diesem Titel bewaffnet ging´s ab nach München zu Bernie Paul. Der hörte sich das Werk an und überzeugte die Jungs, die 100 Songs doch besser für sich selbst zu schreiben.
Dies war die erste Singleveröffentlichung und die Geburtsstunde von Relax.
Der erste TV-Auftritt beim Bayerischen Fernsehen wurde aufgezeichnet. Der nächste Song der folgte, war ihr bisher größter Hit "Weil i di mog". Er hielt sich mehrere Wochen erfolgreich in den TOP TEN der internationalen Single-Charts, kam bis auf Platz 6, war in den "Schlagern der Woche" von Bayern 3 mehrere Wochen die Nr. 1, und konnte sich da 17 Wochen lang behaupten.
Es kam das erste Album: "RELAXED SAMMA".
Da nun das Telefon nicht mehr still stand und jeder RELAX für Live-Auftritte buchen wollte, musste aus dem Trio eine fünfköpfige Band werden.
So stießen Claus Mathias ( Gitarre ) und Ernst "Örnie" Luksch ( Drums ) zur Band.
In Österreich gab´s Gold für "Weil i di mog".
Konzerte, ein neues Album ( "VUI ZVUI GFUI" ) mit Hits wie "Ja mei ( des derf do net sei )", eine vierwöchige Deutschland-Tour gemeinsam mit Nena, Hubert Kah und Markus, veranstaltet von Levis Jeans und viele TV-Auftritte folgten.
Aus der legendären ZDF - Hitparade waren RELAX überhaupt nicht mehr wegzudenken.
Es entstanden weitere 2 Alben: "HERBIE AUF HAWAII" und "I SCHENK´DIR MEI HERZ !" mit Hits wie "Bleib heut Nacht bei mir", "Du bist genau was i wui", "Du hast mei Herz in der Hand", "Oh Rosita" usw., und nicht zuletzt "A weißes Blatt´l Papier", das der Band in Österreich wieder Gold einbrachte.
Für den RELAX - Sampler "DU I MOG DI" ( Zehn bayerische Lovesongs ) gab es Gold in der Schweiz.
Als dann, nach vielen Jahren des Erfolges, Klaus Scheldt aus der Band ausschied, übernahm Peter Näder, eigentlich Gitarrist, die Rolle des Bassisten bei RELAX. Der nach der Levis Tour für Dieter Klier eingesprungene Keyboarder Felix Weber verließ dann auch die Band und wurde durch Mathias Schmitt ersetzt.
Als dann auch noch Claus Mathias und Drummer Ernst Luksch aus der Band ausschieden, blieb RELAX ein Trio und wechselte die Plattenfirma.
Es entstanden 3 weitere Alben: "GANZ RELAXED", aus diesem ging auch der Hit "I hab di so gern" hervor, "NUR BEI DIR", welches Peter Volkmann gemeinsam mit Mathias Schmitt produzierte und "IMMERNO´ IN DI VERKNOIT".
Letzteres produzierte Peter Volkmann alleine, da Mathias Schmitt zwischenzeitlich auch seinen Abschied nahm.
Dann wurde es etwas still um RELAX, und Peter Volkmann verschwand im heimischen Tonstudio und komponierte und textete viele Songs für andere Künstler.
Der Eine oder Andere Song jedoch, wie ein Freund  zu ihm sagte, klingt sehr nach RELAX, und es wäre doch langsam an der Zeit, etwas neues für, und mit RELAX zu machen.
Nach einer gesundheitlichen Zwangspause und dem weiteren Drängen seines Freundes: "Mach jetzt endlich wieder RELAX", komponierte Peter Volkmann einige neue Lieder, nahm einige der anderen aus der Schublade, schrieb Texte für diese Titel, und produzierte dann "endlich", wie er allgemein zu hören bekam, pünktlich zum 30 jährigen Bestehen, das 2011 gefeiert wird, das neue RELAX - Album "IMMER SCHE RELAXED BLEIM", welches, so die einhellige Meinung, uns wieder zurück zu ihren Wurzeln führt.
Mit Titeln wie "Du bist schuld daran" und "Du Du Du" oder "A Busserl ( möcht i nur von dir )", beweisen Gründungsmitglied Peter Volkmann und seine neuen Mitstreiter, Sascha Eibisch ( Keyboards ) und Stephan Kreissl ( Gitarre ), dass RELAX nichts von ihrem bayerischen Charme eingebüßt haben.
Natürlich sind neben den neuen Songs, die allesamt aus der Feder von Peter Volkmann stammen, auch drei alte Hits in neuer Version zu hören. "Bei unserer Bandgeschichte, so Peter Volkmann, hat man natürlich auch immer einen kleinen Teil des alten Gepäcks im Koffer". "Weil i di mog", "Marie" oder "I hab di so narrisch gern" gehören einfach zu RELAX, wie das Oktoberfest zu München, der Eiffelturm zu Paris, das Collosseum zu Rom, das..., OK - danke - is scho´recht - wir wiss´ns - aber - ääh - naja, - basst scho´". Bleibt eigentlich nur noch ein Satz zu sagen: "Immer sche RELAXed bleim".
Na dann, pfiats eich, und - bis die Dog.